Der bewährte Klassiker im medipharma-Sortiment ist unsere Pflegeserie mit Olivenöl. Seit Jahrtausenden schätzen die Menschen die positive Auswirkung des Öls auf die Haut – und darum wählten wir es vor mehr als fünfzehn Jahren als Basis für unsere ersten Produkte. Unsere Olivenöl-Intensivcreme ist heute die meistverkaufte Gesichtspflege in deutschen Apotheken (Quelle: IYVIA, YTD 09/2019, Gesichtspflege, Absatz in Pack, Apotheke Gesamt). Wir empfehlen sie Ihnen wärmstens zum Einstieg in die medipharma-Beautywelt! Das hochwertige Öl ist das perfekte Anti-Aging-Mittel: Es strafft Ihre Haut und verhindert das Austrocknen.
Auch für den Körper gibt es neben einfachen Körperlotionen, straffende Anti Aging Pflegeprodukte, die den Regenerationsprozess der Haut unterstützen, die Hautelastizität und Gewebefestigkeit fördern und die Haut im Alter glatter erscheinen lassen. Die Produktserie BABOR SPA SHAPING wurde speziell für die anspruchsvolle Haut entwickelt. Sie sorgt mit ihrem elastizitätsförderndem Wirkstoffkomplex für eine geschmeidigere, glattere und gefestigtere Hautoberfläche. Für eine jugendlich strahlende Haut am ganzen Körper eignet sich die ReVersive Glow Body Cream besonders. Während der PRO YOUTH Complex die Haut vor Elastizitäts- und Feuchtigkeitsverlust schützt, verleihen ultrafeine Glow-Pigmente der Haut einen luxuriösen Schimmer!
Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; Informationen zu den Urhebern und zum Lizenzstatus eingebundener Mediendateien (etwa Bilder oder Videos) können im Regelfall durch Anklicken dieser abgerufen werden. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.
Retinol ist das wohl am weitesten verbreitete Mittel gegen Falten. Durch die reine Vitamin-A-Säure produziert der Körper mehr Kollagen und die Zellerneuerung wird angekurbelt. Retinol schützt die oberste Hautschicht und wurde ursprünglich gegen Pickel verwendet, bis man eine positive Wirkung auf das Altersbild der Haut bemerkte. Hautärzte schwören auf den Inhaltsstoff, man sollte retinolhaltige Cremes oder Seren allerdings langsam in die Pflegeroutine einbauen und sich von ein bis zwei Mal pro Woche auf eine tägliche Anwendung steigern.
Bekannt ist zudem, dass Sonnenbank-Nutzer besonders unter früher Hautalterung leiden. Entsprechend wichtig ist der passende Lichtschutzfaktor beim Sonnenbaden. Die Haut dankt es mit einem frischeren Aussehen und weniger Falten. Wichtig für Ihre Haut ist außerdem genügend Flüssigkeit, um einer Dehydration vorzubeugen. Ausreichende Mengen Mineralwasser oder Kräutertee straffen die Haut und lassen Sie automatisch jünger aussehen.
​Trotz oder gerade wegen ihres günstigen Preises ist die "Revitalift Laser X3" von L'Oréal Paris unser Testsieger unter den günstigen Anti-Aging-Cremes. Die Creme hält, was sie verspricht. Die Haut wirkt strahlender und aufgepolstert. Wer allerdings empfindliche oder eher fettige Haut besitzt, sollte auf ein anderes Produkt zurückgreifen, denn die Anti-Aging-Creme ist sehr reichhaltig.

Durch einen gesunden Lebensstil und mit der richtigen Anti Aging Gesichtspflege können wir dem Hautalterungsprozess entgegenwirken und Falten vorbeugen. Die Basis jeder Hautpflegeroutine sollte eine gute Creme sein. Anti Aging Cremes sollten immer auf das Alter und den Hauttyp abgestimmt sein. So benötigt ölige und jüngere Haut eine leichtere Cream und trockene, reifere Haut eine reichhaltigere Textur, Cream Rich. Eine gute Anti-Falten Creme schützt die Haut vor freien Radikalen, versorgt die Haut mit ausreichend Feuchtigkeit und beugt so Gesichtsfalten vor. Zudem können bestimmte Anti-Aging Wirkstoffe die Haut von innen heraus aufpolstern und so für ein jugendlicheres Aussehen sorgen.
Diese erfolgt möglichst schonend morgens und abends. Anschließend braucht die Haut eine beruhigende Pflegecreme, die nur sanft aufgetragen wird. Kräftiges Einmassieren belastet die Haut zusätzlich. Ein Peeling entfernt einmal pro Woche abgestorbene Hautschuppen. Eine Maske in Abständen von einigen Tagen versorgt die Haut zusätzlich mit wertvollen Nährstoffen, welche die Festigkeit der Haut begünstigen können.
Gerade Seren eignen sich, die Wirkstoffe gegen Hautalterung in die tiefliegenden Schichten der Haut zu transportieren. Mit ihrer flüssigen Textur und dem geringen Fettanteil können sie tiefer eindringen als Cremes. Deshalb trägt man sie auch davor auf. All diese Faktoren sind der Grund, dass ein Serum meist teurer ist, der Effekt ist dafür auch langfristiger.
Cholesterinsenker, wie beispielsweise Statine, wurden bisher nur bei koronaren Risikopatienten geprüft. Die ALLHAT-LLT-Studie[2] zeigte keinen Effekt der Intervention, während die ASCOT-LLA-Studie[3] einen Effekt festgestellt haben will. Die letztgenannte Studie weist erkennbare Mängel auf. Sie wurde vorzeitig abgebrochen, während die ALLHAT-LLT-Studie korrekt zu Ende geführt wurde.
×